Die künstlerische Leitung stellt sich vor:

Liebe Vereinsmitglieder, Freund*innen und Förderer der Künstlerhäuser Worpswede e.V.
Zum 01. Mai 2020 haben wir - Bhima Griem (dipl. Freie Kunst, geb. in Hamburg, aufgewachsen in Berlin) und Philine Griem (M.A. of Arts, geb. in Bremen, aufgewachsen in Worpswede und Zürich) - die Stelle der künstlerischen Leitung der Worpsweder Künstlerhäuser angetreten.
Wir begegnen dieser Herausforderung mit Engagement, Freude und Zuversicht! In unserem Gepäck: Zwei Kompetenzfelder - Künstlerische Praxis und theoretische Konzeption - die sich gegenseitig befruchten und ergänzen.
An Vorhandenes anknüpfen, eigene Ideen entfalten und dabei eine Brücke zum kultur-historischen Erbe Worpswedes und den Martin-Kausche-Ateliers schlagen, werden unsere Schritte zur Entwicklung eines zeitgenössischen Programms für die Künstlerhäuser Worpswede sein.
So wird eines unserer großen Jahresthemen die Stipendiatenstätte von morgen sein: Wie sieht die Künstler*innenförderung der Zukunft aus, welche Räume braucht es hierfür, was wollen wir nicht? Diese und weitere Fragen wollen wir im kommenden Jahr in großer Runde und mit möglichst vielen Akteursgruppen interdisziplinär und partizipativ diskutieren.
Wir freuen uns auf eine spannende und lebendige Zeit!
Philine und Bhima Griem