STIPENDIUM PLUS

Bewerbungsschluss: 12. Januar 2020
Jury Bekanntgabe: Ende Januar 2020
Start des Stipendiums: 7. April 2020

Gefördert wird das STIPENDIUM PLUS von der Karin und Uwe Hollweg Stiftung.

Die Künstlerhäuser Worpswede e.V. fördern künstlerischer Arbeit internationaler Künstler*innen. Hierzu gehören das Ermöglichen von Stipendien unterschiedlicher Sparten, von Projekten einzelner Künstler*innen und Künstler*innen-Gruppen sowie der Austausch mit Hochschulen und Akademien; teils selbst initiiert, teils von den Künstlerhäusern konzipiert. Martin Kausche eröffnete 1971 den Komplex mit fünf Atelierwohnungen am Rande des Teufelsmoores, seit fast 50 Jahre findet dort interdisziplinäre und internationale Künstler*innenförderung statt. Künstlerische Leitung ist Katharina Ritter, M.A.

Das neue
STIPENDIUM PLUS ist ein 12-monatiges Wohn- und Arbeitsstipendium, kombiniert mit einem erweiterten Budget, womit sich Stipendiat*innen zusätzlich Kooperationspartner*innen einladen können. Mit den kurzzeitigen Gästen aus verschiedenen Feldern, auch außerhalb der Kunstwelt, wie Naturwissenschaft oder Neurobiologie, entwickeln die Künstler*innen neue Formen der Zusammenarbeit. Gefördert wird das STIPENDIUM PLUS von der Karin und Uwe Hollweg Stiftung. 2020 bieten wir ein Stipendium an.

 Was wir bieten:
- 1 Wohn- und Arbeitsatelier, ca. 35 qm groß, Basis-Ausstattung mit kleiner Küchenzeile, Mietfrei und Nebenkostenfrei (bei üblicher Nutzung, je nach Projekt weitere Absprache)
- 1.000,00 € / Monat Stipendium (gefördert durch Karin und Uwe Hollweg Stiftung)
- 2.000,00 € pauschal für kurzzeitigen Gast (gefördert durch Karin und Uwe Hollweg Stiftung); extra Atelier, höchstens 2 Monate, verteilt über den Zeitraum des Stipendiums, Zeitraum nach Absprache mit den Künstlerhäusern Worpswede- volle Konzentration am Rande des Teufelsmoores
- landschaftlich und kulturell reizvolle Region im geschichtsträchtigen Künstlerort Worpswede
- Nähe zu Bremen (ca. 30 km) und Hamburg (ca. 100 km)
- Kontakte zu anderen lokalen und internationalen Künstler*innen, Netzwerk Kulturschaffender
- derzeitiger Aufbau eines Netzwerkes mit Künstler*innen für Werkstattnutzungen und Kooperationen
- schnelles WLAN
- Zugang zu kleiner Druckwerkstatt „Die Künstlerpresse“ in der Ortsmitte Worpswedes
- Beteiligung bei Veranstaltungen, beispielsweise in enger Zusammenarbeit mit dem Worpsweder Museumsverbund
-Wohnen und Arbeiten in einem Umfeld der Neukonzeption der Künstlerhäuser Worpswede
Bewerbungsunterlagen (Deutsch oder Englisch):
- Lebenslauf (tabellarisch)
- Projektvorschlag entsprechend neuer Formen der Zusammenarbeit, mit Vorschlag zu Kooperationspartner*innen
- Motivationsschreiben (max. 1 Seite)
- Portfolio: Auswahl künstlerischer Arbeit (5 Arbeiten)
(max. 8 MB als .pdf)

Die Auswahl einer, eines Stipendiat*in findet mit einer fachkundigen und unabhängigen Jury statt. Begutachtet wird die künstlerische Qualität der eingereichten Projekte und Ideen.
Bewerbungen und Fragen bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hollweg Logojpg2 am kleinsten

Unterstützt wird der gemeinnützige Verein vom Land Niedersachsen, dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur, der Gemeinde Worpswede und dem Landkreis Osterholz. Weiterhin Partner*innen, die spezifische Vorhaben und Projekte unterstützen, wie die Karin und Uwe Hollweg Stiftung (Stipendium PLUS).