DEEN
×

Lesung Antonia Bontscheva

18/10

Bereits zum dritten Mal hat das Literaturkontor ein Aufenthaltsstipendium für Bremer Autorinnen und Autoren in den Künstlerhäusern Worpswede vergeben. Das Stipendium ermöglicht einer Schriftstellerin / einem Schriftsteller eine vierwöchige kostenlose Unterbringung in den Martin-Kausche-Ateliers. Im Rahmen des Arbeitsaufenthalts wird für die Stipendiatin / den Stipendiaten eine Lesung in Worpswede organisiert. Nach der Sichtung zahlreicher Bewerbungen hat sich die Jury, bestehend aus Dr. Jens-Ulrich Davids (Vorstand Bremer Literaturkontor) und Tim Voss (Künstlerische Leitung Künstlerhäuser Worpswede), entschieden, das Stipendium 2017 an Antonia Bontscheva-Sodemann zu vergeben.

Begründung der Jury: Der Roman, an dem die Autorin während ihres Aufenthalts in den Künstlerhäusern Worpswede arbeiten wird, nimmt ein wichtiges Themenfeld unserer Tage auf: Grenzen, Transkulturalität, Identitätsfindung im Wechselspiel zwischen zwei Kulturen. Die Protagonistin, die zu Beginn der Liebe wegen von Bulgarien nach Deutschland geht, erzählt ihr Leben. Die Genauigkeit, Kraft und trotzige Frechheit der Darstellung haben uns für den Text eingenommen. Wir sind davon überzeugt, dass diese Geschichte, die sich im Europa nach der Wende in aller Komplexität modernen Lebens entfaltet, es wert ist, erzählt zu werden. Und erzählen kann Antonia Bontscheva-Sodemann, das zeigen die Textauszüge, die wir lesen konnten, klar, flüssig, unterhaltsam. Die Jury verspricht sich von diesem Roman bewegende Einsichten in das Aufeinandertreffen zweier Kulturen, wie es sich in einem Menschenleben abbilden kann.

Die Autorin: Antonia Bontscheva wurde 1967 in Varna, Bulgarien geboren und lebt seit 1991 in Bremen. Sie hat in Berlin Germanistik studiert und anschließend als Deutschlehrerin, Radio- und Printjournalistin gearbeitet. Zwischen 2006 und 2008 verfasste sie die wöchentliche literarische Radio-Kolumne „Antonias Welt“, die im Funkhaus Europa gesendet wurde. Zu Beginn ihrer Arbeit am Roman „Bulgarian Beauty“ bekam sie das Bremer Autorenstipendium 2009 des Senators für Kultur. Derzeit ist sie dabei das Buch zu beenden.

Die Stipendiatin des Bremer Literaturkontors liest Auszüge aus ihrem Roman im Buchladen Worpswede in der Findorffstraße 17 am 18. Oktober um 20 Uhr.